Kultur- und Tourismusoffensive für Oberfranken

Die Jungen Liberalen Oberfranken kritisieren den Kulturzentralismus der bayerischen Staatsregierung und die damit verbundene Konzentration auf die Landeshauptstadt München. Daher fordern die JuLis Oberfranken eine gemeinsame Kulturoffensive der bayerischen Staatsregierung und des Bezirkstags für die Kulturregion Oberfranken verbunden mit einem schlüssigen Tourismuskonzept für ganz Oberfranken. Zu diesem Zweck setzen sich die JuLis ein für

1.  eine Rückgabe des kompletten Bamberger Domschatzes nach Bamberg und damit den Ausbau des Domberges in Bamberg zu einer überregional bedeutsamen Museumslandschaft mit internationaler Ausstrahlung

2.  die Schaffung eines gemeinsamen touristischen Profils für Oberfranken, das auf die Verbindung von Städte-, Kultur- und Natur- und Gesundheits-Tourismus setzt

3.  eine zügige Umsetzung des Projektes „Flussparadies Franken“ als Naherholungsgebiet und Tourismusmagnet für ganz Nordbayern

4.  die Umgestaltung der oberfränkischen Museen zu Erlebnismuseen und Einrichtung eines über die Grenzen Oberfrankens attraktiven Industrie- und Technikmuseums in Hof mit angeschlossenem Wissenschaftspark

5.  die Etablierung eines identitätsstiftenden gemeinsamen, international ausgerichteten oberfränkischen Kulturfestivals, das jedes Jahr in einer anderen oberfränkischen Stadt stattfinden soll und Oberfranken als weltoffene Region mitten in Europa präsentiert. Parallel dazu ist eine attraktive Kulturausstellung des Bezirks zu organisieren.

 

Beschlossen auf dem Bezirkskongres sin Forchheim am 1.4.2007